NO INDEX??
Robert Bronwasser met een limited edition QWIC ebike voor de Dutch Design Awards
Robert Bronwasser mit QWIC auf der Dutch Design Week
Voriger artikel

Wartung von Elektrofahrrädern | Tipps

Es ist wichtig, die Wartung Ihres Elektrofahrrads (e-Bike/Pedelec) gut im Auge zu behalten. Schließlich möchten Sie Ihr Fahrrad lange und mit Freude genießen können. Aber wie gehen Sie das am besten an? Zunächst ist es wichtig, eine Grenze zu ziehen zwischen dem, was Sie selbst in Sachen Pflege tun können, und dem, was Sie am besten Ihrer Fahrradwerkstatt überlassen.

Elektrofahrradwartung: Was können Sie selbst tun?

Ihre Rolle bei der Wartung Ihres Elektrofahrrads kann bereits erhebliche Auswirkungen haben. Tragen Sie gerne selbst etwas zur Pflege Ihres Elektrofahrrads bei? Dann haben wir folgende Tipps für Sie:

Reifendruck: Überprüfen Sie, ob Ihre Reifen einen korrekten Luftdruck haben und pumpen Sie ihn gegebenenfalls auf. Weiche Reifen bieten einen gewissen zusätzlichen Rollwiderstand, sodass Sie weniger Kilometer zurücklegen können. Und das wirkt sich natürlich auf die Reichweite aus.

Regelmäßig reinigen: Reinigen Sie Ihr Elektrofahrrad regelmäßig gründlich. Ein e-Bike enthält viele fortschrittliche Komponenten, die häufig unterschiedlichen Witterungen ausgesetzt sind. Sie können diese Bauteile schützen, indem Sie sie regelmäßig reinigen. Darüber hinaus empfehlen wir, gelegentlich bewegliche Teile, wie z.B. die Fahrradkette, zu schmieren. Abschließend verchromte Bauteile mit einem Korrosionsschutzmittel behandeln.

Überprüfen Sie die Bremsbeläge auf Verschleiß: Mit einem E-Bike fahren Sie viel schneller als mit einem normalen Fahrrad. Wenn Sie bremsen, dann ist das viel stärker. Dadurch nutzen sich die Bremsbeläge schneller ab und es entsteht ein längerer Bremsweg. Es ist wichtig, die Bremsbeläge regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf auszutauschen.

Akku: Der Akku Ihres Elektrofahrrads ist praktisch wartungsfrei. Was Sie beeinflussen, ist die Lebensdauer und der Zustand:

-> Nutzen Sie Ihr e-Bike regelmäßig. Dies bedeutet, dass der Lade- und Entladevorgang im Prinzip automatisch abläuft und Sie Ihren Akku in einem guten Zustand halten. Es ist also nicht unklug, im Winter um den Block zu radeln.

-> Eine Akku wird sich allmählich entleeren, dieser Vorgang wird durch niedrige Temperaturen begünstigt. Bewahren Sie Ihre Batterie daher in den Wintermonaten frostfrei auf.

-> Ist Ihr Akku leer? Dann laden Sie ihn sofort auf. Auf diese Weise verhindern Sie eine Tiefenentladung.

Möchten Sie alles über den Akku Ihres e-Bikes erfahren? Sie finden alle Informationen hier!

Was überlassen Sie eher dem Fahrradspezialisten?

Prinzipiell müssen Elektrofahrräder nicht oft zum Fachhändler, und wie oben erwähnt, können Sie selbst viel tun. Es wird jedoch unbedingt empfohlen, dass Sie Ihr Fahrrad von Zeit zu Zeit von Ihrem Spezialisten überprüfen lassen. Es wird jedoch dringend empfohlen, Ihr Fahrrad gelegentlich von Ihrem Fahrradprofi überprüfen zu lassen. Für die allgemeine Wartung umfasst dies Folgendes:

  • Das elektrische System: Anzeige, Kraftunterstützung,…
  • Die Qualität des Rahmens
  • Einstellen der Gänge
  • Die Qualität der Bremsen
  • Die Kettenspannung
  • Zahnräder schmieren

Selbstverständlich überlassen Sie Reparaturen, über die Sie fachlich nichts wissen, immer Ihrem Händler. So vermeiden Sie zusätzlichen Schaden und sind immer in guten Händen.

Nächster artikel
vrouw fiets met QWIC Premium Q
Premium Q gewinnt ElektroRad E-Bike Test 2021