Onderhoud aan de e-bike
Verlängern Sie die Lebensdauer Ihres E Bikes durch regelmäßige Wartung
Voriger artikel

So laden Sie Ihre Batterie richtig auf

Accu Premium MN380

Von allen Komponenten eines elektrischen Fahrrads ist der Akku die wichtigste. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der Akku im Vergleich zu den anderen Komponenten die kürzeste Lebensdauer hat.

Behandeln Sie den Akku deshalb mit besonderer Sorgfalt. Nun fragen Sie sich vielleicht, was beim Laden eines Akkus groß schiefgehen kann. Man steckt den Stecker in die Steckdose und zieht ihn wieder heraus, wenn das Lämpchen anzeigt, dass der Akku voll ist. Auch wenn Sie damit nichts falsch machen, hat QWIC einige praktische Tipps für das optimale Laden des Akkus.

Verlenglevensduur

1# Laden des Akkus

Beim Laden des Akkus ist es wichtig, das Ladegerät aus der Steckdose zu ziehen, bevor der Akku angeschlossen wird. Es ist verführerisch, das Ladegerät immer ans Stromnetz angeschlossen zu lassen, aber das schadet dem Ladegerät; es verkürzt seine Lebensdauer. Ziehen Sie darum das Ladegerät immer aus der Steckdose. Wenn Sie es einmal vergessen haben und das Lagegerät noch in der Steckdose steckt, wenn Sie den Akku aufladen wollen, ziehen Sie das Ladegerät zuerst aus der Steckdose und warten Sie, bis das Lämpchen ganz erloschen ist. Schließen Sie nun zuerst den Akku ans Ladegerät an und anschließend das Ladegerät ans Stromnetz. Das Lämpchen leuchtet jetzt rot. Wenn es auf grün springt, bedeutet dies, dass der Akku vollständig aufgeladen ist. Nehmen Sie nun zuerst das Ladegerät aus der Steckdose, bevor Sie den Akku vom Ladegerät lösen.

Leegrijdenaccu

2# Akku leer fahren: ja oder nein?

Wenn Sie den Akku ganz leer gefahren haben, sollten Sie ihn so schnell wie möglich wieder aufladen. Besonders wichtig ist dies im Winter, bei niedrigen Temperaturen. Wenn Ihr E-Bike anzeigt, dass der Akku leer ist, schaltet es von selbst die Tretkraftunterstützung aus. Das geschieht, obwohl im Akku noch etwas Restenergie vorhanden ist. Dadurch wird verhindert, dass der Akku über einen bestimmten Punkt hinaus entladen wird. Eine zu starke Entladung kann den Akku irreparabel beschädigen. Laden Sie den Akku also immer zeitig wieder auf!

Verlenglevensduur

3# Verlängern Sie die Lebensdauer

Um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern, sollten Sie vermeiden, den Akku vollständig leer zu fahren. Auf einer langen Fahrradtour ist das wahrscheinlich nicht möglich, aber auch nicht schlimm. Das Leerfahren des Akkus ist keine Todsünde, und der Akku verliert selbstverständlich nicht auf einen Schlag seine Speicherkapazität, wenn man ihn dann und wann einmal ganz leer fährt. Es geht vor allem um die Momente nach einer kurzen Fahrt, auf der die Akkukapazität nicht vollständig benötigt worden ist: Hier ist es ratsam, den Akku gleich ans Ladegerät anzuschließen, anstatt zu warten, bis man ihn auf den nächsten Fahrten ganz leer gefahren hat.

temperatuurgevoelig

4# Temperaturempfindlichkeit

Alle Akkus sind temperaturempfindlich. Je niedriger die Temperatur in der Ladeumgebung, desto niedriger die Kapazität des Akkus. Das ist allerdings ein vorübergehendes Phänomen: Sobald die Temperatur steigt, nimmt auch die Kapazität des Akkus wieder zu. Obwohl ein Akku erst Schaden nimmt, wenn er bei einer Temperatur unter 10° C geladen wird, empfiehlt QWIC, den Akku nach Möglichkeit bei Zimmertemperatur zu laden.

Mehr Tipps? Schauen Sie nach unter Tipps und Tricks!

Nächster artikel
Derailleur en crankstel van de RD10 Speed
Front-, Heck- oder Mittelmotor? Was ist die beste Wahl für mein E Bike?