Ruud Lubbers
Im Gedenken an Ruud Lubbers | 1939-2018
Voriger artikel

Erweitern Sie Ihre Reichweite

Man rijdt rond met zijn Preium MA8 Matte Black en passeert het treinspoor

Der genaue Aktionsradius eines bestimmten Modells lässt sich schwer vorhersagen, da dieser von vielen Faktoren beeinflusst wird. Einige dieser Faktoren sind: das Gewicht des Radfahrers, die Witterungsverhältnisse, die Beschaffenheit der Straßen, auf denen gefahren wird usw. Natürlich ist auch der Akkutyp von Bedeutung – bei den Modellen von QWIC haben Sie die Wahl aus verschiedenen Akku-Optionen. Neben den unterschiedlichen Akkutypen hat QWIC aber auch noch ein paar praktische Tipps, wie Sie Ihren Aktionsradius erweitern können.

  • Schalten Sie durch die Gänge ähnlich wie bei einem Auto: Schalten Sie also an einer Ampel oder am Fuß eines Hügels in einen niedrigeren Gang zurück. Anschließend schalten Sie während der Fahrt wieder in die höheren Gänge.
  • Sorgen Sie für den richtigen Reifendruck.
  • Sind Sie ausgeruht oder haben den Wind im Rücken? Dann schalten Sie die Tretunterstützung aus – das macht viele Kilometer Reichweite aus.
  • Wenn Sie aus der Ruheposition heraus noch mühelos ohne Tretunterstützung anfahren können, empfehlen wir Ihnen, das auch zu tun. Denn beim Anfahren verbraucht der Motor viel Energie.
  • Nehmen Sie bei langen Touren immer das Ladegerät Ihres Akkus mit. Es gibt unterwegs häufig die Möglichkeit, den Akku aufzuladen, während Sie gemütlich auf einer Terrasse verweilen.
  • Und wenn Sie häufig lange Radtouren unternehmen, sollten Sie die Anschaffung eines zweiten Akkus in Erwägung ziehen. So können Sie während der Tour den Akku einfach austauschen.
Nächster artikel
Keuze voor versnellingen: Traploos schakelen
Für welche Schaltung soll ich mich entscheiden?